Aktuelle Infos

Eberner Kammerchor lädt zum Konzert

Eberner Kammerchor lädt zum Konzert

Der Kammerchor der Musikschule Ebern veranstaltet am 19. Oktober in Coburg und am 20. Oktober in Ebern sein alljährliches Konzert. Heuer stehen Abendlieder und geistliche Nachtmusik im Mittelpunkt.

 „Und der Tag hat sich geneiget“ – diesen Titel trägt das diesjährige Konzert des Eberner Kammerchors, das jedes Jahr im Herbst in der Eberner Stadtpfarrkirche St. Laurentius und einer weiteren Lokalität – heuer in der Heiligkreuzkirche Coburg – stattfindet. Die Konzertüberschrift ist ein Zitat aus „Blei bei uns, denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneiget“, erklärt Ulrike Zeidler, die den Kammerchor leitet. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm aus Abendliedern und geistlicher Nachtmusik, a capella in drei- bis sechsstimmigen Kompositionen unter anderem von Reger, Saint-Saens, Rheinberger, Mendelssohn Bartholdy oder Bruch sowie Orgelwerke von unter anderem Schumann oder Langlais, die von Wolfgang Schneider gespielt werden.

Bei den weltlichen Abendliedern stehe die Naturschilderung im Mittelpunkt, wobei in den geistlichen Abendliedern Gebet und Hinwendung zu Gott das Zentrum bilden. Das rund einstündige Konzert bietet Chor- und Orgelmusik, die – passend zur Abendzeit – musikalisch Naturbetrachtung, Besinnlichkeit und Abendgebet vereint. In der Heiligkreuzkirche Coburg findet das Konzert am Samstag, 19. Oktober 2019 um 19.30 Uhr statt, in der Stadtpfarrkirche Ebern beginnt das Konzert am Sonntag, 20. Oktober 2019 um 17 Uhr. Der Eintritt ist jeweils frei, um Spenden wird jedoch gebeten.

Schon seit Ende Februar arbeiten die 33 Sängerinnen und Sänger um Ulrike Zeidler auf die beiden Konzertabende hin. Das Programm dafür ist quasi ein Jahresprogramm, das während der letzten Monate vorbereitet wurde. Zusammengestellt hat das Programm Ulrike Zeidler. Wie sie sagt, gibt es für ein geistliches Konzert schöne und gute a cappella-Literatur zum Thema „Abend/Nacht“. Jedoch sollte das Programm auch Volkslieder wie „Der Mond ist aufgegangen“ und geistliche Choräle beinhalten sowie größere Lied-Kompositionen beispielsweise von Reger oder den Klassiker „Bleib bei uns“ von Rheinberger. So setzte sich nach und nach das Programm zusammen, auf das die Besucher nun gespannt sein können. „Wichtig ist mir, dass die kleinen, liedhaften Stücke mit der gleichen Sorgfalt, Respekt und Ernsthaftigkeit geprobt werden, wie es bei harmonisch anspruchsvollen Kompositionen zum Beispiel von Reger nötig ist. Dabei lässt sich gleichzeitig wunderbar chorische Gesangskultur üben“, weiß Ulrike Zeidler.

Dies haben die 33 Sängerinnen und Sänger in den letzten Wochen auch intensiv getan. Beispielsweise beim Probentag am 5. Oktober in der Aula des Friedrich-Rückert-Gymnasiums. Zum ersten Mal gab es auf Wunsch einiger Sänger einen Probentag zur intensiven Vorbereitung auf die beiden Konzertabende. Wie Ulrike Zeidler berichtet, verliefen die Proben gut und die Sänger haben konzentriert und engagiert mitgemacht. Die Aula des FRG sei ideal gewesen um unterschiedliche Aufstellungen, wie gemischte Aufstellungen oder das Einsingen zu ermöglichen. Die Schwerpunkte des Probentages lagen auf dem Klang, der Dynamik, Intonation und vor allem der Förderung der Selbstständigkeit des einzelnen Sängers. Hierzu diente unter anderem das Singen in solistischen Besetzungen. Der Kammerchor ist nun also bestens vorbereitet auf die beiden Konzerte am 19. Oktober in Coburg und am 20. Oktober in Ebern.

 

Konzert des Kammerchors steht an

Konzert des Kammerchors steht an

 

 

 

Ebener Musiktage vom 20. bis 22. September

Ebener Musiktage vom 20. bis 22. September

Zum dritten Mal finden heuer vom 20. bis 22. September die Eberner Musiktage mit dem "Rückert Ensemble" in der Eberner Stadtpfarrkirche statt, die sich mit ihrer idealen Akustik als perfekter Veranstaltungsort etabliert hat. Peter Rosenberg ist es zu verdanken, dass die Musiktage nun schon zum dritten Mal in Ebern stattfinden können. Der frühere Konzertmeister der Bamberger Symphoniker verpflichtet vorwiegend Künstler aus seinem Heimatland Rumänien. Alle außer ihm und seinem Sohn sind auch Mitglieder des Nationalopernorchesters in Klausenburg. Zum wiederholten Male wird das Publikum in Ebern die Sopranistin Martina Schilling hören. Sie arbeitet im Rahmen ihrer regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland mit namenhaften Dirigenten und Orchestern zusammen. Im Mittelpunkt des Programms der Sängerin am Samstag, 21. September werden die Vertonungen der Gedichte von Friedrich Rückert durch Franz Schubert und Robert Schumann stehen. Friedrich Rückert hat einige Jahre seines Lebens in Ebern verbracht und steht so im Mittelpunkt der Musiktage, weshalb das Instrumentalensemble auch den Namen "Rückert-Ensemble" trägt. Die Gesangsdarbietungen werden vom Streicherquartettsatz c-moll und dem Oktett F-Dur von Schubert umrahmt. Den Auftakt der Musiktage bietet am 20. September ein Programm in großer Kammerbesetzung. Neben Antonín Dvoráks Streichquintett G-Dur wird auch das große Septett Es-Dur von Ludwig van Bethoven zu hören sein. Eine Besonderheit gibt es dann am Sonntag, 22. September 2019 zu hören: Das selten gespielte Nonett F-Dur von Lous Spohr, bei dem zu den Streichern auch Blasinstrumente ihren Teil beitragen. Auch das Rückert-Ensemble kommt mit dem Klarinettenquintett B-Dur von Carl Maria von Weber zum Zug. Solist ist hier Mihai Toader. Eintrittskarten zu den Konzerten gibt es bei der Tourist Information in Ebern, der Leseinsel Ebern oder beim bvd-Kartenservice in Bamberg. Ein Kombiticket für alle drei Konzerttage empfiehlt sich.

Wir wünschen einen guten Start in das neue Schuljahr!

Liebe Schüler, Liebe Eltern,

die Ferien neigen sich langsam dem Ende zu und das neue Schuljahr rückt näher. Unsere Planungen für das Schuljahr 2019/2020 stehen kurz vor dem Abschluss, die neu angemeldeten Schüler haben ihre Anmeldebestätigungen erhalten und werden in diesen Tagen von ihren Lehrern  kontaktiert und erhalten nähere Informationen zum Unterricht. Die Musikschule Ebern wünscht allen Musikschülern - besonders auch den Neuzugängern - einen guten Start in das Schuljahr 2019/2020 und weiterhin viel Spaß beim Erlernen eines Instruments!

 

Ihre Musikschule Ebern

Das Schuljahresabschlusskonzert steht bevor

Das Schuljahr neigt sich so langsam dem Ende zu - auch an der Musikschule Ebern. So steht am Sonntag, dem 14. Juli 2019 schon das Schuljahresabschlusskonzert bevor. Beginn ist um 17 Uhr in der Mittelschule Ebern. Beim Schuljahresabschlusskonzert werden vorrangig schon fortgeschrittenere Schülerinnen und Schüler ihr Können bei Ensemble- und Solo-Vorträgen zum besten geben. Ob Klavierbeiträge, Gesangsbeitrag oder so manche anderen Instrumentalstücke - die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm durch die verschiedensten Musikepochen bis hin zu modernen Stücken. Außerdem bekommen die Schülerinnen und Schüler, die kürzlich die Junior- und D1-Prüfungen an der Musikschule abgelegt und bestanden haben, zum Ende des Abschlusskonzerts hin ihre Urkunden überreicht und werden geehrt. Sie sind herzlich zum Abschlusskonzert eingeladen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird jedoch gebeten.

Die Musikschule Ebern freut sich auf Ihr Kommen!

Anmeldefrist für das kommende Schuljahr läuft aus

Liebe Kinder,

liebe Eltern,

liebe Interessierte,

 

Sie selbst oder Ihr Kind möchte(n) zum kommenden Schuljahr ein Musikinstrument erlernen oder bei den Musikzwergen, der Musikalischen Früherziehung oder Grundausbildung mitmachen? Dann melden Sie sich/Ihr Kind sobald wie möglich bei uns für das kommende Schuljahr an. Wir weisen darauf hin, das die Musikschule Ebern aus organisatorischen Gründen für das kommende Schuljahr 2019/2020 nur noch bis spätestens 30. Juni 2019 Neuanmeldungen entgegennehmen kann. Mit diesem Datum endet die Anmeldefrist für das kommende Schuljahr. Bitte beachten Sie, dass die Plätze sowohl in unseren Instrumentalfächern als auch den Fächern der Elementaren Musikpädagogik nach Eingangsdatum der Anmeldungen vergeben werden. Hier gilt also das Prinzip "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Sollten Sie/sollte Ihr Kind also Interesse am Erlernen eines Instruments haben, so empfiehlt es sich, die Anmeldung baldmöglichst, spätestens jedoch am 30. Juni 2019 ausgefüllt und unterschrieben bei uns abzugeben. Das Anmeldeformular sowie die aktuelle Schul- und Gebührenordnung finden Sie hier auf unserer Homepage unter dem Reiter "Downloads". Einfach ausdrucken, ausfüllen und per Post schicken, persönlich zu den Bürozeiten vorbeibringen oder in den Briefkasten werfen.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen im Musikschulbüro telefonisch sowie per Mail gerne zur Verfügung!

 

Ihre Musikschule Ebern

Musikschule hautnah erleben

Die Musikschule Ebern lud am Muttertag zum Tag der offenen Tür ein. Neben der Instrumentenvorstellung gab es auch Vorspiele von den Schülern.

Viel los war am 12. Mai 2019 im Eberner Schuhmacherhaus. Beim Tag der offenen Tür von 11 bis 15 Uhr konnten sich Kinder aber auch Erwachsene nach Lust und Laune an den verschiedensten Musikinstrumenten probieren. Von der Alt-Blockflöte über Geige, Gitarre, Klavier, Klarinette, Oboe oder Saxophon hin zur Trompete, Posaune, Tuba oder zum Schlagzeug standen sämtliche Instrumente in den vier Unterrichtsräumen der Eberner Musikschule zum Ausprobieren bereit. Die Kids durften einfach drauf los spielen. Ob auf dem E-Piano in die Tasten hauen oder bei der E-Gitarre die Saiten zupfen, ob sanft in die Querflöte pusten oder mit Kraft in die Tuba blasen – die Kinder waren mit Begeisterung dabei und interessierten sich sehr für die Vielfalt der Instrumente. Doch auch im stark nachgefragten Bereich der Elementaren Musikpädagogik sowie im Unterrichtsfach Gesang gab es tolle Aktionen. Nicht nur für die Kinder war dies ein großer und auch interessanter Spaß. Auch viele Eltern und Erwachsene griffen zum einen oder anderen Instrument und versuchten, diesen einige Töne zu entlocken, was – wie sich herausstellte – manchmal gar nicht so einfach ist.

Für jede Instrumentengruppe stand eine unserer Lehrkräfte bereit, die das jeweilige Instrument erklärte und zeigte, worauf es beim Spielen des Instruments ankommt. Gerade bei den Blasinstrumenten dauerte es oft ein wenig, bis man den richtigen Dreh raus hatte, und wusste, wie man in das Instrument blasen muss. Um dies herauszufinden, hatten die Lehrerinnen einige Kniffe und Tricks parat. So wurde beispielsweise zunächst ein leichter Ball über den Tisch geblasen, oder mit einem einfachen Signalhorn der Ansatz geübt, damit man sich an das Mundstück gewöhnt. Auf großes Interesse stieß auch das ausprobieren von Gitarre, E-Gitarre und E-Bass, sowie des Schlagzeugs.

Doch auch für die allerkleinsten Besucher, für die die Instrumente noch viel zu groß wären, war einiges beim Tag der offenen Tür der Musikschule geboten. So etwa gleich zu Beginn als es eine offene Unterrichtseinheit im Bereich der Elementaren Musikpädagogik gab, die Adrian Beer vorbereitet hatte. Der Lehrer im Elementaren Bereich lud alle anwesenden Kinder aber auch die Erwachsenen zum Mitmachen ein. Dieser Einladung sind auch viele Anwesende gefolgt und so konnten sie selbst erleben, wie man durch das Klatschen und Stampfen verschiedener Rhythmen sowie den zugehörigen Gesang schon kleine Kinder für die Musik und das Mitmachen begeistern kann.

Der Höhepunkt des Tags der offenen Tür war es wohl, als einige unserer Schüler selbst zu den Instrumenten griffen und ihr an der Musikschule Erlerntes zum Besten gaben. So etwa die Rockband, ein Ensemble unserer Musikschule. Ob „Eye of the Tiger“ oder „Highway to Hell“ die Band heizte so richtig ein und brachte das Publikum zum rocken. Ebenso überzeugte ein Percussion-Ensemble mit schwungvollen Rhythmen. 

Da viele Blaskapellen und Musikvereine in der Umgebung Nachwuchssorgen haben, hat man sie am Tag der offenen Tür der Musikschule mit ins Boot geholt und ihnen die Möglichkeit gegeben, ihren Verein und ihre Arbeit bei den Besuchern vorzustellen. Mit Info-Materialien, Plakaten, Bannern und Instrumenten standen sie bereit. Man hofft in Zukunft auf eine noch bessere Kooperation zwischen der Musikschule und den Musikvereinen der Umgebung, weshalb auch angestrebt wird, weiterhin derartige Aktionen durchzuführen.

Kristina Renner, die die Eberner Musikschule seit März diesen Jahres leitet, zog ein durchaus positives Fazit zu ihrem ersten Tag der offenen Tür an der Eberner Musikschule: „Es hat alles reibungslos geklappt und war ein voller Erfolg. Viele Kinder waren mit ihren Eltern da und sind unserer Einladung nachgekommen, verschiedene Instrumente einfach mal auszuprobieren. Sie hatten riesen Spaß dabei“, freut sich Kristina Renner. Sie hofft, dass der Tag der offenen Tür bei vielen Kindern das Interesse geweckt hat, ein Instrument zu erlernen oder einen Kurs im Bereich der Elementaren Musikpädagogik zu besuchen. Die Anmeldezeit für das kommende Schuljahr läuft noch bis zum 30. Juni 2019. Ohne die Unterstützung der Lehrkräfte, sei so ein Tag der offenen Tür jedoch nicht realisierbar, weshalb sie sich besonders bei ihnen für ihr Engagement bedankt.

Viva la Musica - Konzert der Gesangsklasse

Viva la Musica - Konzert der Gesangsklasse

Am kommenden Sonntag, dem 19.05.19 findet um 16 Uhr in der Eberner Rathaushalle ein ganz besonderes Konzert statt. Wie bereits vor zwei Jahren haben Sängerinnen und Sänger, die an der Musikschule Ebern e.V. Gesangsunterricht nehmen, ein Konzertprogramm auf die Beine gestellt. Dabei zeigen sie solistisch und in verschiedenen kleinen Ensembles, mal a capella oder mit Klavierbegleitung, dass die eigene Stimme ein wunderbares Instrument ist. Dazu wurden Stücke aus vier Jahrhunderten Musikgeschichte einstudiert: Renaissance, Romantik, Musical und auch Popmusik sind vertreten. „Jeder kann singen lernen“, das ist das Motto von Cornelia Schmid, die als Diplom-Gesangspädagogin nun schon seit sieben Jahren die Gesangsklasse unserer Musikschule leitet. Auch sie trägt ein Stück zum Konzert bei, „die Sängerinnen und Sänger stehen aber definitiv im Vordergrund. Auftrittserfahrung zu sammeln, ist ein wichtiger Bestandteil der Gesangsausbildung“, sagt Schmid. Am Klavier werden Swetlana Koch, ebenfalls eine unserer Lehrkräfte und Rebekka Fischer aus Rentweinsdorf zu hören sein. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, Spenden werden jedoch erbeten.

Die Musikschule Ebern freut sich auf Ihr Kommen!

Tag der offenen Tür am Sonntag, 12. Mai 2019

Tag der offenen Tür am Sonntag, 12. Mai 2019

An unserem Tag der offenen Tür am kommenden Sonntag, 12. Mai 2019, habt Ihr von 11 bis 15 Uhr die Möglichkeit, unser Kollegium und unser Angebot näher kennenzulernen. Die Musikschule Ebern öffnet dann im Schuhmacherhaus, Ritter-von-Schmitt-Straße 8 in Ebern ihre Türen für Jedermann. Du möchtest gerne ein Instrument erlernen, weißt aber nicht so richtig, welches zu Dir passt? Dann bist du genau richtig bei unserem Tag der offenen Tür. Hier kannst Du nämlich nach Herzenslust die verschiedensten Instrumente einfach ausprobieren. Für Fragen rund um die Instrumente und den Unterricht stehen unsere Lehrkräfte mit Rat und Tat zur Seite. Du befindest dich schon in der Ausbildung und möchtest gerne bei einer Blaskapelle oder im Musikverein mitwirken? Auch dann bist du bei unserem Tag der offenen Tür genau richtig, denn zahlreiche Blaskapellen und Musikvereine aus der Umgebung werden vertreten sein und über ihre Vereine und Arbeit informieren. Des Weiteren treten auch einige unserer Schüler auf die Bühne, greifen zu den Instrumenten und stellen ihr Können unter Beweis. So wird etwa die Rockband der Musikschule oder das Percussion-Ensemble neben weiteren Solo-Auftritten zu hören sein. Kommt einfach vorbei und verbringt einen (Nach-)Mittag mit tollen Aktionen, wobei Kaffee, Kuchen, Getränke und Sitzmöglichkeiten im Hof des Schuhmacherhauses zum Verweilen einladen.

 

Eure Musikschule Ebern

31.03.2019

Am Sonntag, den 31. März 2019 findet unsere nächste Sonntags-Matinée statt. von 11 bis 12 Uhr werden wieder einige von unseren Schülerinnen und Schülern an den verschiedensten Instrumenten ihr Können unter Beweis stellen und ausgewählte Stücke präsentieren. Sowohl Solisten als auch Ensembles werden auf die Bühne treten, um die mit ihren Lehrkäften einstudierten Werke vorzuspielen. Die Musikschule Ebern lädt Sie herzlich zur Matinée in die Aula der Mittelschule Ebern ein und freut sich auf Ihr Kommen!

Diese Seite meinen Freunden empfehlen

Uns ist Datenschutz sehr wichtig - erst mit dem zweiten Klick auf den jeweiligen Button können Sie diese Seite weiterempfehlen.