Bläserklasse

in Kooperation mit Grundschulen und weiterführenden Schulen

Die Bläserklasse ist kein Ersatz für den eigentlichen Musikunterricht in allgemeinbildenden Schulen, sondern versteht sich eher als "Multiplikator" für Nachwuchsmusiker. Mit diesem Angebot wird allen Kindern die Chance gegeben, ein Instrument zu lernen und Musik als Lebenszeitgestaltung kennen zu lernen. Musik ist essentieller Bestandteil für die Persönlichkeitsentwicklung und übernimmt somit einen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag.


Konzept der Bläserklasse

Die Bläserklasse sollte nach dem Vorbild eines sinfonischen Blasorchesters besetzt werden. Dabei werden folgende Instrumente angeboten: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Tenorhorn, Posaune, Tuba und Schlagzeug. Die Schüler erlernen systematisch ihr Instrument in der Registergruppe und musizieren von Anfang an in einem Orchester.
 
Ein Bläserklassenkurs erstreckt sich über zwei Schuljahre und der Unterricht findet zweimal pro Woche statt.


Warum lohnt sich eine Bläserklasse?


Vorteile für die Schüler

  • Das Sozialverhalten in der Gruppe wird trainiert.
  • Das Lernverhalten und die Persönlichkeit werden gefördert.
  • Die Zeit für Selbsterfahrung wird intensiviert und der Schulalltag aufgelockert.

Vorteile für die Schule

  • Die Bläserklasse kann als Baustein der ganzheitlichen Erziehung angesehen werden.
  • Die Bläserklasse verschafft der Schule ein musisches Profil und kann als besonderes Aushängeschild gesehen werden.
  • Die Bläserklasse ist ein erster Schritt zu einem eigenen Schulorchester.
  • Das positive Lernklima in der Bläserklasse kann eine neue Einstellung der Schüler gegenüber der Schule und dem Unterricht schaffen.
  • Durch die Bläserklasse kooperiert die Schule mit externen Partnern und kann sich somit synergentisch vernetzen.

Vorteile für die Eltern

  • Die Eltern müssen keinen Musikunterricht außerhalb der Schule organisieren.
  • Die Kinder erleben von Anfang an die Freude am gemeinsamen Musizieren mit anderen Kindern.
  • Durch das Erlernen eines Instrumentes eignen sich die Kinder eine sinnvolle Freizeitgestaltung an.

Organisatorisches zur Bläserklasse

  • Eine Bläserklasse sollte aus mindestens zwölf Kindern bestehen.
  • Ein Kurs ist für zwei Schuljahre angelegt.
  • Die Bläserklasse findet zweimal pro Woche statt: eine Schulstunde Fachgruppenunterricht und eine Schulstunde Orchesterunterricht.
  • Die Schule sollte geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung stellen.
  • Die Kursgebühr pro Schüler beträgt monatlich etwa 60,- € und beinhaltet Unterrichtsgebühr, Instrumentenmiete und -versicherung.
  • Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Falls Sie Interesse haben, das Schulleben Ihrer Bildungseinrichtung durch eine Bläserklasse zu bereichern, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Wir sind für Sie da: 09531 - 9443005 oder info@musikschule-ebern.de


Diese Seite meinen Freunden empfehlen

Uns ist Datenschutz sehr wichtig - erst mit dem zweiten Klick auf den jeweiligen Button können Sie diese Seite weiterempfehlen.